Flight panel

Alle Daten werden später frei zur Verfügung gestellt. Meine 3D Modele, der Schaltplan und der Quellcode!

Der Weltraum, unendliche weiten … So kann man sich fühlen, wenn man Star Citizen spielt. Passend dazu, kam mir die Idee, ein Flight-Panel zu bauen. Sprich, etwas, für die Steuerung des Raumschiffs. Das Problem ist aber leider, dass ich keine Echtzeitdaten aus dem Spiel auslesen kann. Später soll es wohl eine API geben, aber ob diese dann genau die Daten freigibt, welche ich benötige, steht noch offen.

Der erste Prototyp und Test wurde mit dem Ardunio UNO gestartet und mit dem ArcazeUSB Borad.

Das ganze war bis dato nur Buttons, die mit dem Ardunio verbunden wurden und dem ArcazeUSB. Also recht „einfach“ gehalten. Wenig später folgte dann der Ausbau mit den LDEs & LCDs.

Test mit dem UNO und einer LED und LCD. Das ganze lief nun schon richtig gut. Also, nun brauchte ich auch eine Case bzw. Halterung.

Gehäuse gedruckt und gleich getestet. Es hatte einige Drucke benötigt, bis die Abstände und Löcher gepasst hatten. Es wird langsam!

Dann wurde entsprechend Material gekauft 🙂

LCDs, Kabel Boards wurden gekauft. Einige Originale und 3 Nanos als Nachbau. Laufen perfekt.

Nach dem nun das Material da ist, wurde ein neues Case gedruckt. Welches platz für 3 LCDs, Buttons und LEDs bieten sollte.

Es wurde immer besser und auch die Drucke aus dem 3D Drucker wurden besser. Es nahm Formen an.

Die Ausdrucke hatten doch leider einiges von der Druckfolie noch, aber für einen Test, reicht es aus. Fertig sieht es bis jetzt so aus!